Was noch alles in ├ľsterreich geschah:

Die restlichen Wochen der Wintersaison im J├Ąnner, Februar und M├Ąrz wechselte sich mein Aufgabengebiet recht munter von Erwachsenen Gruppen, Kinder Gruppen und Privatunterricht von Anf├Ąngern bis leicht Fortgeschrittene. Hier in dem Blog-Eintrag folgen einige markante Ereignisse aus dieser Zeit…┬áWeiterlesen –> Continue reading

Freie Tage und Powder!

Hallo liebe Leute!

Viele Gr├╝├če aus meinem Urlaub….
Urlaub, fragt ihr euch? Ja, ich habe diese Woche tats├Ąchlich frei. Das allj├Ąhrliche J├Ąnner-Loch ist da und die Schi Sch├╝ler in Saalbach sind recht knapp. Grund sind nat├╝rlich die fehlenden Ferien und die Urlauber zu dieser Zeit k├Ânnen meistens schon gut schi fahren. Deshalb wechseln wir uns aktuell ein bisschen mit freien Tagen ab. Und was macht ein Schilehrer an freien Tagen? Na klar, Schi fahren! Aber dazu sp├Ąter mehr. Erst einmal m├Âchte ich euch von meinen letzten Wochen erz├Ąhlen:┬áWeiterlesen -> Continue reading

Weihnachten und Silvester in Saalbach

Ich w├╝nsche euch allen ein tolles, spannendes und vor allem gesundes Jahr 2014! Alles was ihr euch vorgenommen habt soll auch am besten so funktionieren.

Endlich komme ich hier im Schilehrerhaus mal zum Schreiben eines neuen Eintrags. Die Weihnachtszeit hier in Saalbach war ganz angenehm und gem├╝tlich. Vielen lieben dank f├╝r die tollen Geschenke, Pl├Ątzchen und andere Leckereien. Das hat mir die Zeit vers├╝├čt. Da ich aber arbeiten musste gingen die Tage auch super schnell vorbei. Wir waren essen, haben gekocht und am 2. Feiertag sind dann meine Eltern und mein Bruder zu Besuch gekommen. Mit meinen Eltern bin ich in den Tagen nach meinem Unterricht auch zum Schifahren gekommen und habe mich zum Mittag auf den H├╝tten mit ihnen getroffen. Und ich muss echt sagen, die H├╝tten hier im schigebiet sind super. Viele gem├╝tliche, kleine Holzh├╝tten mit leckerem Essen. Wenn ich mit Gruppen als Schilehrer zu den H├╝tten komme, bekomme ich bei den meisten kostenloses essen und trinken. Quasi als provision und dadurch gehe ich nat├╝rlich auch nur auf diese H├╝tten. Am 27. Dezember habe ich f├╝r meine familie und mich einen abend auf einer H├╝tte auf dem Berg gebucht. Wir sind mit dem Pistenbulli zum Spielberghaus gefahren, haben zu Abend gegessen und sind mit dem Rodel zur├╝ck ins Dorf gefahren. War ziemlich cool. Mit meinem Bruder habe ich dann die N├Ąchte in den apres ski locations erkundet. Beim apres ski bekommen wir immer Schilehrer Rabatt. Auch mein Bruder Lucas hat in meiner Begleitung immer Rabatt bekommen. Das macht das leben hier echt noch einen ticken besser.

image

Komme ich gleich mal zu meinen ersten Arbeitswochen. Die erste Woche wurde ich gleich f├╝r Privatunterricht eingeteilt. Weiterlesen -> Continue reading

Der Beginn des Schilehrerlebens

Gria├č eich!

Ich w├╝nsche allen ein sch├Ânes Weihnachtsfest!

Meine ersten Tage hier in Saalbach als Schilehrer sind zu Ende und ich bin super gl├╝cklich, dass ich mich entschieden habe den Winter in den Bergen zu verbringen. Ich habe jetzt schon Erfahrungen gemacht, auf die ich sp├Ąter oft zur├╝ckblicken werde.

Nach meiner Ankunft wurden von den Schischulleitern die Zimmer eingeteilt. Da noch nicht genau klar war, wer wann ankommen wird, habe ich die ersten zwei N├Ąchte ├╝bergangsweise in einem anderen Zimmer gewohnt als ich jetzt entg├╝ltig gelandet bin. Wir haben mitten im Ort neben dem Schischulb├╝ro f├╝r Anmeldungen und in guter Lage zum Apr├ęs Schi ein ganzes Haus f├╝r die Schilehrer. Es arbeiten in etwa 50 Lehrer f├╝r die Schule und 30 wohnen in dem haus mit gemeinsamer K├╝che und sanit├Ąren Einrichtungen auf dem Gang. Aktuell habe ich ein Doppelzimmer mit einem schottischen Typen. Aber nach den Weihnachtsferien werden viele Aushilfslehrer und Ferienarbeiter wieder gehen und es kann sein, dass ich bis zu den Winterferien im Februar alleine im Zimmer schlafen kann.

2013-12-21-11-25-29

An den ersten zwei Tagen wurden die neuen Schilehrer in alle Abl├Ąufe eingearbeitet und wir haben die ├ťbungslifte gezeigt bekommen. Weiterlesen -> Continue reading