Der Beginn des Schilehrerlebens

Griaß eich!

Ich wünsche allen ein schönes Weihnachtsfest!

Meine ersten Tage hier in Saalbach als Schilehrer sind zu Ende und ich bin super glücklich, dass ich mich entschieden habe den Winter in den Bergen zu verbringen. Ich habe jetzt schon Erfahrungen gemacht, auf die ich später oft zurückblicken werde.

Nach meiner Ankunft wurden von den Schischulleitern die Zimmer eingeteilt. Da noch nicht genau klar war, wer wann ankommen wird, habe ich die ersten zwei Nächte übergangsweise in einem anderen Zimmer gewohnt als ich jetzt entgültig gelandet bin. Wir haben mitten im Ort neben dem Schischulbüro für Anmeldungen und in guter Lage zum Aprés Schi ein ganzes Haus für die Schilehrer. Es arbeiten in etwa 50 Lehrer für die Schule und 30 wohnen in dem haus mit gemeinsamer Küche und sanitären Einrichtungen auf dem Gang. Aktuell habe ich ein Doppelzimmer mit einem schottischen Typen. Aber nach den Weihnachtsferien werden viele Aushilfslehrer und Ferienarbeiter wieder gehen und es kann sein, dass ich bis zu den Winterferien im Februar alleine im Zimmer schlafen kann.

2013-12-21-11-25-29

An den ersten zwei Tagen wurden die neuen Schilehrer in alle Abläufe eingearbeitet und wir haben die Übungslifte gezeigt bekommen. Weiterlesen -> Continue reading