Der Trip geht weiter !!!

Hey ihr Lieben (& Kumpels),

ich habe lange nix mehr von mir hören lassen. Sorry dafür, aber die letzten Wochen in Saalbach gab es Probleme mit dem Internet und meinem Tablet PC.
Nicht denken, es wäre in letzter Zeit nichts passiert. Ich habe viel zu berichten, zum einen von den letzten Wochen des Schilehrerdaseins und zum anderen über die Organisation und Pläne für Kanada.
Ich versuche das in den nächsten Blog-Einträgen ein bisschen strukturiert aufzuarbeiten.

Aber zunächst einmal was ich gerade mache:
Ich bin aktuell in Deutschland unterwegs bei der Familie und Freunden.
Nach dem Schilehrern ging es für ein paar Tage nach Barchfeld. Und die Tage waren durch ein Ereignis geprägt, weiterlesen -> denn unser Kumpel Tobi Melchert hat seine Katja zur Frau genommen. Vor der Hochzeit haben wir ihn mit 16 weiteren Freunden in Frankfurt aus dem Junggesellenleben verabschiedet. Besuch Fußball (Kickers Offenbach – Eintracht Frankfurt II), Dinner im Hooters, Partytour mit Guide und Nächtigung im Hostel.

IMG-20140329-WA0007

Vor dem Offenbacher Stadion

Für die erste niedersächsische Schulferienwoche vor Ostern stand der Sölden-Urlaub mit meinen Braunschweiger Jungs an. Wiedermal haben sich Ben, Harti, Micha, Kim, Stephan und Ich auf den Weg gemacht das Ötztal aufzumischen. Der Schnee war auf dem Gletscher überraschend gut und von unserer Freeride Tour mit Guide aus dem letzten Jahr kannten wir noch viele Abfahrten im Gelände, die wir auf Grund der geringen Lawinengefahr ohne bedenken befahren konnten. Wie fast schon gewohnt waren auch wieder die Partys in Schirmbar und Fire & Ice nicht sicher vor den Jungs mit blau-gelber Haube. Eines der Highlights war natürlich auch der 3:0 Derbysieg von Eintracht Braunschweig gegen Hannover 96, den wir in einer netten Kneipe mit weiteren blau-gelben Fans verfolgt haben.

IMG-20140412-WA0023

Mit Harti & Ben am Giggijoch

So jetzt zum Thema Kanada:
Das Visum und die Arbeitserlaubnis sind soweit in Sack und Tüten. Ich muss nur noch ein aktuelles polizeiliches Führungszeugnis einreichen, denn das darf maximal 3 Monate alt sein und mein letztes ist vom Oktober 2013.
Der Flug ist für 30. Mai geplant. Ich habe über www.backpackerspack.de ein gutes Angebot mit Direktflug der Lufthansa von Frankfurt a.M. bekommen, und da musste ich zuschlagen. Denn über die Organisation habe ich quasi ein offenes Rückflugticket und kann den Termin für die Heimreise einige Wochen vorher beliebig festlegen.
Außerdem habe ich mich jetzt für einen Beitrag von 50 $ in der WWOOOF-Community angemeldet. World Wide Opertunities On Organic Farming (WWOOOF – www.wwoof.ca) steht für die Idee gegen freiwillige Arbeiten auf einer Bio-Farm kostenlos Unterkunft und Verpflegung zu genießen. Durch meine Mitgliedschaft habe ich Zugang zu den teilnehmenden Farms, den Adressen und kann mich mit den Farmern für ein Engagement in Verbindung setzen. Die “Bauern” haben je nach Farm sehr unterschiedliche Aufgaben für die Freiwilligen. Von Austern Ernten, Hühner-Bauern, Knoblauch- oder Beerenernte oder bauen eines neuen Pferdestalls gibt es eigentlich alles. Es reizt mich richtig, in der Natur weit weg von einer Stadt als Selbstversorger auf einer Farm für einige Zeit zu leben. Also pack ich es an und setze mich mit einigen potentiellen Farmern in Verbindung.
Demnächst möchte ich mich noch um Couchsurfing (www.couchsurfing.com) für den Anfang in Vancouver kümmern. Das wohnen in einer privaten Wohnung hat den Vorteil, dass es weitestgehend kostenlos ist und man Einheimische direkt kennenlernt und die einen oft in der neuen und fremden Stadt weiterhelfen.
Ein absolutes Muss für mich ist noch die Auslandskrankenversicherung. Nach ersten Vergleichen wird es wohl das Jugendangebot von HanseMerkur werden.

Kanada ist also nicht mehr weit weg! ABER es bleibt noch genug Zeit für andere kleine Reisen!

In der Wintersaison habe ich richtig viele Leute aus der ganzen Welt kennengelernt und mich angefreundet. Dadurch habe ich einige Einladungen und Möglichkeiten in fremde Städte. Alles kann ich leider nicht wahrnehmen, aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben (Dublin, Amsterdam, Neuseeland und co bleiben noch übrig). Ich besuche vor Kanada noch Würzburg, London, Berlin und mein kleines Patenkind Max Leon in Motten. In London bin ich vom 11. bis 17. Mai und lande dann wieder in Berlin um pünktlich zum DFB-Pokalfinale auf der Fan-Meile zu sein.

IMG-20140416-WA0003

Vor dem Berliner Dom

10291320_775507799126764_7269707139046068470_nAuf der alten Mainbrücke ein Weinchen mit Blick zur Festung

Bald wird es noch einen neuen Eintrag geben, der von der letzten Zeit in den Alpen berichtet. Bis dahin, lasst es euch gut gehen!
Tschaui 😉

Comments are closed.